For my German readers

  • Post comments:2 Comments

Ich habe ja schon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich dieses Tagebuch und diese Webseite nur auf Englisch f├╝hre, und ich m├Âchte mich bei meinen deutschen Lesern daf├╝r entschuldigen. Das Problem ist, dass die meisten Leute, die sich diese Webseite ansehen, Englisch sprechen, und es macht einfach mehr Sinn f├╝r mich, diese Webseite in einer Fremdsprache zu f├╝hren.

Eigentlich hatte ich ja vor, die Webseite zweisprachig zu gestalten, jedoch habe ich ganz schnell gemerkt, wie viel Arbeit so eine Internetpr├Ąsenz bedeutet und ich werde es wohl vor meiner Abreise in die Khumbu Region am 8. April nicht mehr schaffen, die Webseite zu ├╝bersetzen. Aber ich verspreche, dass ich vom Basislager den ein oder anderen Eintrag auf Deutsch schreiben werde!

Momentan gibt es von meiner Expedition, oder der Vorbereitung darauf, nicht viel zu berichten. Ich trainiere flei├čig, jedoch mache ich auch nicht viel mehr Sport als vorher. Was sich vielleicht in meinem Trainingsverhalten ge├Ąndert hat, ist die Tatsache, dass ich mehr auf Berge renne. Gestern war ich mit Richard, meinem Webdesigner, 25km ├╝ber Stock und Stein im Kathmandutal laufen. Es hat sehr gut getan, ein wenig aus der Stadt herauszukommen, denn der Smog ist hier momentan fast unertr├Ąglich. Mir macht ja so etwas normalerweise nicht viel aus, jedoch hat die Luftverschmutzung in Kathmandu in den letzten Jahren sehr zugenommen und sogar ich beginne, die Auswirkungen zu merken. Ich denke, dass es derzeit damit zusammen h├Ąngt, dass viele Unternehmen und Hotels ihren Strom mit Generatoren erzeugen, da wir aufgrund akuten Wassermangels 16 Stunden pro Tag keinen Strom haben!

Ab n├Ąchste Woche wird es in meinem Leben wieder ein wenig hektischer werden, denn die meisten Expeditionen, die ich f├╝r Miss Hawley interviewe, kommen zwischen Mitte und Ende M├Ąrz in Kathmandu an. Aber ich freue mich auch darauf, denn es ist immer wieder sch├Ân, die altbekannten Bergsteiger jedes Jahr in der nepalesischen Hauptstadt begr├╝├čen zu d├╝rfen.

This Post Has 2 Comments

  1. Jake Blanford

    Can I just say what a relief to encounter someone who actually knows what theyre talking about on the internet. You definitely know how to bring an issue to light and make it important. More people need to read this and understand this side of the story. I cant believe youre not more popular because you definitely have the gift.

  2. Friedel Egger

    Hallo, ich sammle Expeditionspostkarten von den gro├čen Bergen unserer Welt. Viele Teams haben so eine Karte. K├Ânnen Sie hier helfen ? Gr├╝├če aus Old Germany

Leave a Reply